Historie

der HAL Gruppe
1883

Gründung der Edmund Becker & Co. in der Junghannsstraße.

1923

Beginn der serienmäßigen Herstellung von Aluminiumguss und Fertigung von Magnesiumguss für den Automobilbereich.

1945-1989

Das Metallgusswerk Leipzig entwickelte sich nach umfangreicher Demontage zu einer der leistungsfähigsten Gießereien in der DDR auf dem Eisen- und Nichteisengebiet und bei der Entwicklung und Fertigung aller Motorenkolben unter 80 mm Durchschnitt.

1989

Aus dem Metallgusswerk Leipzig entstehen 7 einzelne GmbHs.

1996

Es erfolgt die Privatisierung und Neugründung der HAL (Hezinger Aluminiumwerk Leipzig GmbH).

2001

Ablösung Hezinger und Übergang zur SHS, wobei der Name HAL bestehen bleibt.

2004

Kauf der Georg Fischer Aluminiumgießerei in Bitterfeld wodurch die HAL Aluminiumguss Bitterfeld GmbH entsteht.

2005

Übernahme des Bereiches Serienfertigung aus der Werkzeugmaschinenfabrik VOGTLAND. Die HAL Automotive Plauen GmbH entsteht.

2019

Schließung der Sandgussgießerei im April 2019

Leider sind externe Einbindungen ohne entsprechende Cookies Zustimmung nicht verfügbar. Cookie Einstellungen bearbeiten